Yellow String Quartet: Different Trains

Steve Reich 'Different Trains' gehört zu den ergreifendsten Kammermusikwerken des 20. Jahrhunderts.
Mit Originalstimmen, Sirenen und 4-fachem Streichquartett verarbeitet er Kindheitserinnerungen und die Vorstellung, wenn er zu der Zeit in Deutschland gelebt hätte. Weiter auf dem Programm stehen 'Anonyme Dinge', das 1. Streichquartett von Friedemann Dähn, sowie m15 des österreichischen Komponisten Johannes Wohlgenannt Zinke, welches vom Yellow String Quartet Anfang Oktober in Wien uraufgeführt wurde. Eingefügt ist eine Textlesung mit Christoph Cless. Sonntag, 18.11. um 20 Uhr in der Martinskirche in Tübingen.

 


Zurück